Geburtstag 2005

Was für ein Tag !!!

Ich hatte gestern Geburtstag und meinen ersten Jahrestag bei Annegret, und das alles am Valentinstag! Dabei fing morgens zunächst alles normal an. Das Wetter war schlecht, der Rhein kam schon hoch auf den Fußweg, und nach unserer Morgen-Hunde-Runde waren wir so verdreckt, dass selbst Annegret nicht mehr stubenrein war.

Aber drinnen kam die Überraschung. Annegret sagte immerfort: „Hannes hat Geburtstag heut“.

P2130006

Von „Geburtstag“ hatte sie am Tag vorher schon immer gesprochen, als sie etwas aus schwarzer Pappe bastelte und darauf mit stinkendem roten Nagellack pinselte.

Aber jetzt bekam ich eine blaue Schärpe umgehängt! Die hätte ich spielend gerne zerpflückt, doch ich habe lieber erstmal still gehalten.

P2130009

Und dann kam Annegret mit einem Teller voller Wurstscheibchen, legte zunächst das Pappherz auf den Boden und dann die Wurstscheiben drum herum.

P2140017

Immer abwechselnd eine Fleischwurstscheibe, dann eine Blutwurstscheibe.
Und das direkt vor meiner Nase!

Wie gut, dass ich ein Meister der Beherrschung bin.

Ich wollte mir meine Begeisterung eigentlich nicht anmerken lassen, aber ich konnte meine Spucke überhaupt nicht im Zaum halten. Sie troff pausenlos.

Dann endlich war es soweit. – Dachte ich. – Aber jetzt musste erst noch ein Foto gemacht werden.

P2140011

Und dann endlich mein Auftritt! Annegret war sooo gespannt, wie ich vorgehen würde. Chaotisch? Hektisch? Nein!

Ich doch nicht! Erst eine Scheibe Blutwurst (übrigens viel zu dünn geschnitten), dann eine Scheibe Fleischwurst (auch zu dünn), und so weiter. Systematisch, beherrscht und perfekt habe ich das ganze Herz abgeerntet, alles hübsch der Reihe nach.

[wpvideo 3pIS2K3k]

O, war das gut!

P2150025

Dann habe ich noch einen Beutel mit gedörrtem Tierzeugs bekommen, Schweineohren, Hühnerklauen, Pansenstreifen und so etwas.

Annegret zeterte, weil das so stinkt. Für eine Hundenase ist das indes lieblicher Duft.

P2150028

Als Erstes habe ich mir eine Hühnerklaue genehmigt.

P2150027

Ja, – und dann musste ich das alles nochmal in Ruhe auf mich wirken lassen. Das also ist „Geburtstag“!

P2130010

Am Abend, als wir unsre Spätrunde machten, hatte es kräftig geschneit. Ich dachte: So schließt sich der Jahreskreis: Am Valentinstag 2004 war der große Schneeeinbruch bei meinem Abflug in Athen, – heute endet der Valentinstag 2005 mit herrlichem Neuschnee.

Da musste ich einfach zwei Luftsprünge machen. Und noch zwei Lustsprünge.

Was für ein Tag!

Was für ein Leben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.