Nix wie raus!

Ha, wir sind immer noch im Allgäu!

P9172443

Ich will euch mal ganz schnell weitererzählen, wie´s uns inzwischen geht.

Montag, 17. September:

Bei dem superherrlichen Sonnenwetter wollen wir nix wie raus! Annegret hat wieder eine Wanderung auf der Karte zusammengebastelt. Wir starten an der Ostrach

P9172401

und wollen zum Bildstöckle aufsteigen.

Beim ersten Bauernhof läuft Geflügel frei rum.

P9172404

O, ich habe die Hühnerchen schön erschreckt und ans Schreien gebracht.
„Lass das“, sagt Annegret.
„Guck dir mal lieber an, wohin die Allgäuer ihre Sonnenfänger montieren. Selbst die Holzschober kriegen was aufs Dach!“

P9172407P9172409

Das interessiert mich genauso wenig wie Herbstzeitlosen

P9172415
P9172421

und Trollblumen.

Ehrlich, –  manchmal nervt mich das ganze Fotografieren von Annegret. Ständig bleibt sie stehen. „Na und?“ sagt sie, „von 100 Fotos am Tag wird die Kamera auch nicht schwerer!“

Und als sie gerade das nächste Bild macht,

P9172424

trifft mich ein Schlag, dass mir ein lauter Beller entfährt!

Ich habe überhaupt nichts begriffen, aber Annegret sagte: „Hannes, das war der Zaun!“

P9172417

Sie warnt mich seit Jahren vor „Zaun“, aber ich wusste nie warum und habe das jetzt auch nicht verstanden. Es war so gemein!

P9172419

Von diesem Schock musste ich mich mal eben erholen.
Dann ging´s weiter, immer bergauf. Schon über 1 Stunde.

Irgendwann haben wir dann eine Pause gemacht. Die Sonne ist so intensiv hier in den Bergen, dass ich ein bisschen Schatten brauche.

P9172423

Und der Enzian wächst natürlich hier exklusiv für Annegret.

P9172425

Endlich nach zweieinhalb Stunden Steigen sind wir am Ziel, am Bildstöckle.

P9172434
P9172430

Herrliches Panorama, aber ich schmeiß mich sofort in den Schatten.

P9172433

Und als Annegret das Picknick auspackt, kriege ich Besuch von „Girl-Power“, einem netten Mädchen, das mit seinen Menscheneltern aber weiter muss.

P9172435

Inzwischen suche ich sehr an Wasser.

P9172441

Ah!

P9172448

Jetzt kann ich wieder federn.

P9172452

Hier noch ein paar Bilderchen vom Abstieg:

P9172458
P9172465
P9172464
P9172463

Während Annegret ein Designer-Geländer bewundert,

P9172468

mache ich noch schnell Bekanntschaft mit einem Gemütshund.

P9172469
P9172471

Lieber Kerl.
Übrigens, meinen Freund Aki aus Beilenberg habe ich noch gar nicht gesehen, obwohl wir schon ein paar Mal an seinem Haus vorbeigegangen sind. Wir hatten uns ja für dieses Jahr wieder verabredet.

So, unsere Nix-wie-raus-Runde heute dauerte fast viereinhalb Stunden! Danach kann man herrlich schlafen!

P9172601

Am Abend gibt´s noch ein kleines Spektakel vom Balkon aus zu beobachten:
Die Freiwillige Feuerwehr hat ein Manöver:

P9172501

Schläuche raus und Wasser Marsch!

P9172503

„Und morgen“, höre ich Annegret sagen, „geht´s auf den Grünten! Der Berg ruft!“

Ein Gedanke zu „Nix wie raus!

  1. mmp

    Nix wie hin! Hin und weg! Hoffentlich bleiben Hannes und Annegret nicht dort?!Noch einige schöne Tage dort im in Beilenberg im Allgäu!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.